[Rezension] Paper Prince von Erin Watt*

4/06/2017








Autor: Erin Watt

Titel: Paper Prince
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 368
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-492-06072-1
Preis: 12,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können? (Quelle: Piper)


Meine Meinung

Diese Rezension kann Spoiler zum ersten Teil "Paper Princess" enthalten!

Nach dem mir der erste Teil dieser Reihe "Paper Princess" wirklich sehr gut gefallen hat und mich mit seinem fiesen Cliffhanger am Ende neugierig auf mehr gemacht hat, war mir klar, dass ich auch "Paper Prince" so schnell wie möglich lesen muss. Ich war einfach super gespannt, wie die Geschichte um Ella und die Royals weiter geht und bin auch im zweiten Teil nicht enttäuscht worden.

Ella ist abgehauen und anstatt sie auf ihrer Flucht zu begleiten, beginnt "Paper Prince" aus der Sicht von Reed. So wird der Leser ziemlich schnell aufgeklärt über die Umstände, die Ellas Verschwinden hervorgerufen haben und über Reeds Gefühle und Gedanken dabei. Ich fand es sehr erfrischend auch mal etwas aus Reeds Sicht zu lesen und ihn ein bisschen besser zu verstehen. Doch hat er dadurch auch etwas von seinem Bad-Boy-Charme eingebüßt. Mir zumindest kam er in diesem Teil mehr wie ein Schmusekätzchen vor und nicht wie der wilde Tiger, den er in Teil eins gespielt hat. Die meisten Kapitel dieser Geschichte sind aber wieder aus Ellas Sicht erzählt und ich muss sagen, diese Sicht gefällt mir viel viel besser. Mit Ella konnte ich zumindest im ersten Teil sehr gut mitfühlen und habe sie dadurch in mein Herz geschlossen. In diesem zweiten Teil macht sie aber eine große Veränderung durch. Ella ist viel selbstsicherer und vor allem kämpferischer als noch im ersten Teil. Sie lässt sich auf die Machtspiele der Astor-Kids ein und mischt ordentlich mit. Auch wenn ich es schön finde, dass sie für sich und auch für Mitschüler einsteht, hat mir die Gewaltbereitschaft aller Charaktere in diesem Buch eher weniger gefallen. Menschen, die sich immer und überall prügeln müssen und alles mit Gewalt lösen, sind mir einfach nicht sympathisch. Mein absoluter Lieblingscharakter ist Easton! Auch wenn er ein komplettes Arsch sein kann, hat er auch etwas unbeholfenes und liebenswürdiges an sich. Mit seinen Sprüchen und seiner Art lockert er einfach die ganze Geschichte auf und gibt ihr einen besonderen Charme! Scheinbar soll es auch noch eine Spin-Off-Reihe über Easton geben, auf die ich schon jetzt super gespannt bin!

Besonders drastisch wird in diesem Teil noch einmal auf die verfeindeten Familien sowie auf die Machtspiele in und außerhalb der Schule eingegangen. Das Verhalten einiger ging meiner Meinung nach aber etwas zu weit! Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Hackordnung und die Macht der Schüler wirklich über den eigentlichen Autoritätspersonen der Schule steht. Auch, dass man scheinbar mit Macht und Geld alles regeln kann, möchte ich es einfach nicht so recht wahrhaben. 

Natürlich hält auch diese Geschichte wieder Intrigen, Erpressungen und überraschende Wendungen bereit. Vor allem die letzten 100 Seiten haben mir hier besonders gut gefallen. Nach den ersten 100 Seiten, in denen ich nach der Auflösung des ersten Teils gelechzt habe, war der Mittelteil für mich persönlich etwas unspannender. Wie erwartet endet aber auch Teil 2 wieder mit einem riesigen Cliffhanger, bzw. eigentlich sind es sogar zwei. Ich kann es schon wieder kaum erwarten, dass "Paper Palace" im Mai erscheint und ich das Buch direkt verschlingen kann!

Der Schreibstil des Autorinnen-Duo ist unverändert gut und ermöglicht einen einwandfreien Lesefluss. Die Seiten verfliegen während des Lesens geradezu. Auch die Gestaltung des Buches ist von innen und von außen ein absoluter Hingucker. Aber ich finde sowieso alle drei Cover einfach wunderschön! 

Nun bin ich gespannt auf den dritten Teil, denn es scheint ein fulminantes Finale zu werden! Beide Cliffhanger werden die Geschichte noch einmal ziemlich umkrempeln und ich bin gespannt, was sich die Autorinnen als Lösung überlegt haben!


Fazit


Ein sehr gelungener zweiter Teil, der den Leser erneut mitreißt und fesselt!
Intrigen und Cliffhanger machen Lust auf mehr!




Die Reihe:


Vielen Dank an den Piper-Verlag für dieses Rezensionsexemplars!




Ihr wollt noch weitere Meinungen zu dem Buch lesen? Dann schaut hier vorbei:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Huhu Liebes,

    ich habe deine Rezi in meiner Rezi verlinkt. Ist das ok?

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      na klar, ich verlinke dich auch gerne. Ich suche mir deine Rezi mal raus :)

      Liebe Grüße
      Meiky

      Löschen
  2. Hey Meiky :)

    Eine schöne Rezension hast du da geschrieben :)
    Ich kann deine Begeisterung absolut verstehen ;)

    Danke, dass du meine Rezi auch erwähnt hast :D

    Liebe Grüße
    Andrea von Bücher - Seiten zu anderen Welten

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)
    Ich hab Band 1 fast durch und ich hole mir spätestens am Mittwoch diesen Teil! :)

    Ich freu mich schon so darauf!

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen