[Rezension] Secret Sins - Stärker als das Schicksal von Geneva Lee*

4/19/2017








Autor: Geneva Lee

Titel: Secret Sins
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 352
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-7341-0477-0
Preis: 12,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt … (Quelle: randomhouse)



Meine Meinung

Nachdem mir der Auftakt der Royal-Passion-Reihe nicht so ganz zugesagt hatte, wollte ich die Autorin eigentlich erst einmal umgehen. Nun schien aber dieser Einzelband so ganz anders zu sein als ihre New-Adult-Reihe. Auch die ersten begeisterten Stimmen zu diesem Buch haben mir wirklich neugierig gemacht und ich wollte der Autorin doch noch einmal eine Chance geben. 

Im Gegensatz zu der Royal-Passion-Reihe hat dieses Buch  mehr Tiefgang und eine emotionalere Geschichte. Faith hat im Laufe ihres Lebens einige Fehlentscheidungen getroffen und ist vom rechten Weg abgekommen. Familiäre Schwierigkeiten, Drogen und ihre Zwillingsschwester haben sie zu dem gemacht, was sie heute ist. Faith kommt gerade so über die Runden und kümmert sich neben ihrem Job auch noch aufopferungsvoll um ihren Sohn Max. Seit Jahren besucht sie die Selbsthilfegruppe für Suchtkranke. Doch als Jude Mercer das erste mal zur Tür hereinkommt, weiß sie, dass er Ärger bedeuten wird. Jude ist ein Mann, wie man ihn selten trifft: er ist gut aussehend, reich und hat ein Helfersyndrom. Faith Gedanken und ihr Verhalten hat mich zu Anfang sehr irritiert. Mir schien es, als hätte sie schon beschlossen, dass die beiden zusammengehören, ohne jemals eine Reaktion von ihm in diese Richtung erhalten zu haben. Dieses Verhalten hat mich die erste Hälfte des Buches wirklich genervt. Mir fehlte einfach eine normale Unterhaltung oder irgendetwas, um diese Anziehungskraft nachvollziehen zu können. Ab der Hälfte wurde die Geschichte für mich aber immer interessanter! Der Leser erfährt viel über Faith und ihre Vergangenheit (was mich ehrlich gesagt auch über weite Strecken des Buches verwirrt hat). Gerade diese Einblicke in die Vergangenheit haben mir persönlich aber sehr gut gefallen. 

Das Buch spielt zum großen Teil in der Gegenwart, in der der Leser Faith aktuelle Situation und ihre Annäherung an Jude erfährt. Immer wieder geht die Autorin aber auch auf ihre Vergangenheit ein, sodass der Leser versteht wie Faith geworden ist, wer sie heute ist. Für mich hatten gerade die Blicke in die Vergangenheit viele Emotionen und "Oha"-Momente. Auch wenn hinter der Geschichte mehr steckt, als ich anfangs gedacht hätte, konnte mich gerade die Gegenwart nicht richtig mitreißen. Ein paar Eröffnungen haben mir einfach zu lange gedauert und alles in allem war mir vieles mal wieder zu einfach und zu rosig. Auch wenn ich zwischendurch echt genervt war, warum niemand mit der Sprache rausrückt, war ich natürlich gespannt auf das Ende.

Das Buch ließ sich sehr gut und auch schnell lesen. Vor allem die zweite Hälfte des Buches habe ich verschlungen. Am Anfang hatte ich eher Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden und mich mit dem Hauptcharakter anzufreunden. Letzteres habe ich bis zum Ende leider nicht geschafft. Für mich war Faith absolut keine Sympathieträgerin. Insgesamt hatte das Buch viel Schönes, aber auch einiges, was ich nicht so gerne mochte. Trotzdem gefiel mir dieses Buch schon besser als "Royal Passion".


Fazit


Für mich war dieses Buch eher ein dramatischer Roman mit erotischen Szenen und weniger ein gewohntes New-Adult-Buch. Trotzdem konnte mich das Buch vor allem gegen Ende mitreißen!




Vielen Dank an den blanvalet-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!




Ihr wollt noch weitere Meinungen zu dem Buch lesen? Dann schaut hier vorbei:


You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey. Meiky. :)
    Vielen Dank fürs Verlinken. *-*
    Deine Rezi ist echt gut, auch wenn es schade um die 3 Sterne ist. :(
    Als NA hab ich es gar nicht erst aufgenommen und fand das auch gar nicht so schlimm, genau weil es diese Tiefe hatte und so ernst war. :)

    Liebe Grüße,
    Marie. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach, schade, dass es dich nicht so umhauen konnte, wie mich. Du hast meine Rezension ja gesehen und ich war total begeistert :D Ich hatte nichts gegen Faith, aber wenn man die Protagonistin nicht mag ist es immer echt doof :/

    AntwortenLöschen